14. November 1990 – Räumung der Mainzer Straße in Berlin

Zur wahrscheinlich härtesten Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Hausbesetzer*innen in der deutschen Geschichte, kam es am 14.11.90 in Berlin-Friedrichshain. Nachdem in der Mainzer Straße im Frühling / Sommer 1990 ganze 13 (von 28) Häuser besetzt wurden, beschloss der Ostberliner Magistrat Ende Juli die „Berliner Linie“ – also kein Dulden sondern möglichst sofortiges Räumen von besetzen Häusern – auch im Ostteil der Stadt durchzusetzen. In der Mainzer befanden sich nicht einfach „nur“ besetzte Wohnungen sondern auch viele für die Szene wichtige soziale und politische Projekte, wie ein Frauen- und Lesbenhaus mit einem Frauencafé und in der Hausnummer 4 das heute noch in der Kastanienallee existierende Tuntenhaus mit einer Schwulen-Bar und einem Antiquariat für DDR-Literatur

Die Umsetzung der aus dem Westteil seit 1981 bekannten „Berliner Linie“ erfolgt allerdings nicht direkt, sondern erst nach und nach und so kam es dann, dass am 12.11.90 bereits die Häuser in der Pfarrstraße 110 und 112 und dem Seitenflügel der Cotheniusstraße 16 mit mehreren hundert Cops geräumt wurden. In den Abendstunden wurde von Besetzer*innen- und Unterstützer*innenseite der Kiez erfolgreich militant verteidigt und viele Barrikaden (auch) zum Schutz der Hausprojekte in der Mainzer Straße errichtet. Detailiert und spannend lässt sich vieles im ausführlichen Artikel des tetegraph nachlesen: Der Traum ist aus!

In den Morgenstunden des 14. Novembers begann dann eine Polizeiarmada (3.000 Polizisten, mehrere Sondereinsatzkommandos, 10 Wasserwerfer, mehrere Räumpanzer, Hubschrauber,…) schließlich mit der Räumung der Mainzer Straße und trifft dabei auf erbitterten Widerstand. Einen ausführlichen Verlauf des Tages könnt ihr hier nachlesen. Interessant ist vielleicht auch der polizeiliche Verlaufsbericht des Tages: PDF-Download

YouTube Videos zur Räumung gibt es natürlich auch jede Menge, hier eine Empfehlung:

Das „Kollektiv Mainzer Straße“ hat 1991 den Film „Sag niemals nie“ erstellt, der nicht nur die Mainzer Straße sondern auch Häuserkampf und Hausprojekte in Berlin der frühen Nachwendezeit zum Thema hat:


Watch Kollektiv Mainzer Strasse – Sag niemals nie (1991) in Aktivismus & Nicht-kommerzielles | View More Free Videos Online at Veoh.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.